Willkommen in der Genusswelt von Dieter MüllerMAKE RESERVATION NOW

Rezepte

Gebratene Seeteufelscheibe mit mediterraner Gemüsevinaigrette auf Safran-Rucola-Risotto

Gebratene Seeteufelscheibe mit mediterraner Gemüsevinaigrette auf Safran-Rucola-Risotto

Rezept für 4 Personen


Zubereitung

Für die Gemüserosette die Paprika halbieren, entkernen, kalt abspülen und in kochendem Salzwasser bissfest gar kochen. In Eiswasser abkühlen und die Haut abziehen. Von den Zucchini und der Aubergine jeweils 6 Scheiben mit 4 mm Stärke aufschneiden. Von der Paprika in Größe der Zucchini 6 Scheiben ausstechen. Das Gemüse auf eine heiße, geölte Grillpfanne geben und von jeder Seite etwa 1 Minute leicht anbräunen (Grillmuster). Danach mit Salz und Pfeffer würzen, jede Scheibe längs halbieren und jetzt zu 4 Rosetten legen und warm halten.

Für die Gemüsevinaigrette eine kleine Schüssel mit der Knoblauchzehe gut ausreiben. Alle Zutaten hineingeben, gut verrühren, würzig abschmecken und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen. Die Vinaigrette kann nach Wunsch mit etwas fein geschnittenem Bärlauch oder Basilikum gewürzt werden.

Für das Risotto in eine heiße Sauteuse wenig Butter, Schalotten und den abgespülten Reis geben. Kurz schwenken und sofort Wein, den Fond und die Safranfäden zugeben. Nun leicht köchelnd, ab und zu rührend, das Risotto etwa 20 Minuten körnig gar kochen. Zum Schluss die gezupften und gewaschenen Rucolablätter hineingeben, die restliche Butter einrühren und mit Salz und Pfeffer fein abschmecken.

Anrichten

Die Seeteufelscheiben mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen und in einer heißen Pfanne mit Olivenöl saftig braten. Im letzten Moment etwas Butter, Thymian und Rosmarin zugeben und etwa 30 Sekunden darin beidseitig schwenken. Auf heiße Teller Risotto und Fisch platzieren, je 1 warme Gemüserosette oben auflegen, mit Gemüsevinaigrette und Rucola rundum verteilt servieren.

Warenkunde „Seeteufel/Lotte de Mer“

Das feine, weiße Fleisch des Seeteufels ist fest, saftig und grätenfrei. In seinem Geschmack erinnert es an Langustenfleisch.
Der Seeteufel eignet sich gut zum Braten, Dünsten und Schmoren. Da er bei der Zubereitung Wasser verliert, muss man bei der Planung größere Mengen einkalkulieren.